Die Checkliste vor dem Gartenhaus-Kauf

Sie möchten sich ein Gartenhaus kaufen? Dann müssen Sie sich vorab einige Gedanken zu diesem Thema machen. Denn zum einen soll das Gartenhaus nicht nur Freude bringen, sondern viele Jahre halten und ebenso seinen Zweck erfüllen. Um diese vorgenannten Aspekt zu erfüllen, spielen die Verarbeitung, der Aufbau und das Material eines Gartenhauses eine wichtige Rolle.

Wie wird heutzutage ein Gartenhaus hergestellt?

Heute wird ein Gartenhaus fachmännisch angefertigt und meist wird hierbei Polarfichte als Material verwendet. Dieses Holz verfügt über eine feine Maserung und wächst sehr langsam. Beim Kauf solch eines Gartenhauses sollten Sie beachten, dass auf dem Holz ein Zertifikat oder Siegel aufgedruckt ist, aus dem genau hervorgeht, dass das Holz nachhaltig bewirtschaftet wurde. Ein Gartenhaus wird aber auch aus anderen Materialien hergestellt, beispielsweise aus Kiefernholz. Dieses Material ist nicht nur sehr preiswert, sondern verfügt über ideale mechanische Eigenschaften. Bedenken sollten Sie aber, dass die Maserung und die Farbe bei der Kiefer nicht ganz gleichmäßig sind.

Weiterlesen

Ein neues Kapitel – auch für deutsche Gärten

Historiker behaupten, ein Krieg sei immer der Anfang neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, sei der Motor der Kultur. Logisch betrachtet kann man dem nur zustimmen. Ein Krieg zerstört – neues muss geschaffen werden. Meistens ist das Neue dabei besser als das Alte. Was also ist sinnvoller als das aalte zu zerstören? Und wer das nicht freiwillig tut, der bekommt eben einen schönen kleinen Krieg.

So ähnlich wurde auch dem deutschen Gartenbau und seiner Architektur nach dem Dreißigjährigen Krieg eine Erleuchtung zuteil. Das Stichwort hier, in der Evolution des deutschen Gartenbaues ist schlicht „Landschaftsgarten“. Die ersten Gärten dieses Stils orientierten sich noch stark an dem romantisch-sentimentalen Stil der Engländer. So entstanden beispielsweise in Hameln an der Weser, angelegt von Baron Otto von Münchhausen, Marienwerder bei Hannover oder der Harbke Park in der Nähe von Helmstedt ein Besitz des Grafen Friedrich August von Veltheim.

Weiterlesen

Pflanzen Sie doch hin und wieder was neues an

Gerade jetzt ist die richtige Zeit gekommen, sich um die neue Bepflanzung von Haus und dem Garten zu kümmern. Die vorhandenen Exemplare können auf Vordermann gebracht und umgetopft werden, die neuen Bepflanzungen gesät und aufgestellt werden. Es ist wichtig für einen grünen Anblick in den Räumlichkeiten zu sorgen, um Trost und Zufriedenheit zu spenden. Pflanzen sorgen für eine positive Atmosphäre und müssen entsprechend gepflegt werden.

Jedes Frühjahr ist es an der Zeit, für die Aussaat neuer Bepflanzungen im Garten zu sorgen und auch die häuslichen Gewächse in Ordnung zu bringen. Auch über den Winter sollte ein Auge auf die Pflege der Pflanzen gehalten werden. Nicht jede Pflanze muss gedüngt oder bewässert werden, jedoch gibt es kaum ein Gewächs, das sich hält, ohne dass man etwas dafür tut.

Weiterlesen

Auf den Rasen kommt es an!

Und ist der Garten noch so klein, es ist möglich, ihn individuell zu gestalten. Da gibt es Menschen, die legen einen prachtvollen Blumengarten an, andere lassen ihren Gartenanteil unter rankenden Weinreben verschwinden, wieder andere pflegen hingebungsvoll einen oder mehrere Bäume oder Büsche.

Es gibt Steingärten und solche mit einem Teich. Es existieren aber auch gepflasterte Gartenflächen, sogar betonierte. Was sich jedoch immer abheben kann, von der Vielheit, eben weil es so grundsätzlich daherkommt, ist die Rasenanlage. Ein Rasen ist trotz der Konformität, die ihm anhaftet, trotzdem immer individuell.

Spiegelt sozusagen seinen Besitzer oder denjenigen, der ihn pflegt, wieder. Das ist also mit ein Grund, warum es viele verschiedene Einordnungen von Rasen gibt. Den Spielrasen, den wilden Rasen, den Gebrauchsrasen, den Zierrasen.

Weiterlesen

Aufpassen bei Insektenschutz in der Mietwohnung

Wesentlich haltbarer als Fliegengitter mit einem Klettband ist der Insektenschutz in einem Rahmen. Natürlich ist der Preis auch höher, dafür halten sie auch länger. Um das richtige Maß der Fenster zu bekommen, müssen die Rahmenteile auf die der Fenster gekürzt werden. Mithilfe einer Keilverriegelung werden sie danach wieder verbunden. Das eigentliche Fliegengitter wird in eine eingelassene Führungsschiene gefädelt und fixiert. Da diese Variante preislich höher ist, ist das Werkzeug meist im Lieferumfang enthalten.

Die Fliegengitter im Rahmen werden in das Fenster eingesetzt und fertig ist der Insektenschutz. Kaufen kann man die Insektenschutz Fenster und eine Insektenschutztür am besten online, z.B. auf spezialisierten Shop-Seiten. Gerade bei einer Mietwohnung ist es wichtig, nicht unnötige Löcher in den Wänden zu hinterlassen. Damit nicht gebohrt oder geschraubt werden muss wird die Konstruktion mittels Einhängefedern am Rahmen befestigt. Nun ist gewährleistet, dass die Fliegengitter ohne jegliche Spuren zu hinterlassen wieder entfernt werden können.

Weiterlesen

Wann steht eine Renovierung an?

Warum müssen Häuser renoviert werden?

Ein Haus ist ein Gebäude, welches Ihnen und Ihrer Familie Schutz und Geborgenheit bietet. Häuser werden für die Zukunft gebaut und können oftmals sogar 100 Jahre alt werden und teilweise sogar noch älter. Doch um zu gewährleisten, dass Ihr Haus solch einen langen Zeitraum bestehen und vor allem überstehen kann, müssen Sie es pflegen und warten. Naturkatastrophen, Witterung und natürlich der normale Verfall beziehungsweise Verschleiß sorgen bei allen Häusern dafür, dass mit der Zeit hier und da einige Schäden, Risse und Löcher in Wänden oder im Boden entstehen und somit Reparaturen notwendig sind.

Darüber hinaus kann Schimmel entstehen, welcher gesundheitsgefährdend ist und dringend beseitigt werden muss oder aber ein Brand bricht aus, welcher den Großteil Ihres Hauses zerstört, wodurch alles wieder mühsam neu aufgebaut werden muss. Diesen Prozess des Neuaufbauens und Erneuerns nennt man Renovierung.

Weiterlesen

Azaleen sind ein top Blickfänger für Ihren Garten

Alpenrosen, auch Azaleen genannt, gehören botanisch gesehen zur Gattung Rhododendron. Sie unterscheiden sich von den echten Rhododendron hauptsächlich dadurch, dass die meisten von ihnen im Gegensatz zu den immergrünen Rhododendren im Herbst ihr Laub abwerfen.Allerdings ist es ohnehin nicht der attraktivste Teil der Azaleen. Sie entwickeln ziemlich kleine, einförmige, weiß-blau grüne Blättchen, die den kleinwüchsigen und oft feingliedrigen Strauch nicht allzu füllig erscheinen lassen.

Doch dieses unscheinbare Grün wird durch den Blütenreichtum mehr als ausgeglichen. Azaleen bilden keine Blütentrauben, sondern einzelne Blüten, die jeweils am Ende eines Kurztriebes stehen.Und zwar so viele, dass das Laub völlig verdeckt wird. Azaleen wirken dann wie riesige farbige Kugeln, die sich ebenso für Gruppen- wie für Einelpflanzungen eignen.

Weiterlesen

Nutzen Sie in Ihrem Garten die Kraft der Sonne

Wer es Abends gerne hell und bunt in seinem Garten haben will, der verwendet dafür Solarleuchten. Diese Leuchten sind preisgünstig, verbrauchen keine Energie und lassen sich problemlos in jeden Garten integrieren. Entscheidet man sich dann noch für Solarleuchten in Tierfigur dann entsteht sogar noch ein lustiges Durcheinander, ein wunderbarer passender Kontrast ein leuchtender Frosch neben einer Blume oder einem Strauch.

Es gibt die Solarleuchten in den verschiedensten Formen, Farben und Preisklassen. Allesamt haben sie aber gemeinsam, sie verwandeln den Garten in ein Meer aus Licht und Farben und das ohne dabei Stromkosten zu verursachen.

Weiterlesen

Der Schwedenofen sorgt für Gemütlichkeit

Was gibt es Schöneres, als in der kalten Jahreszeit nach einem anstrengenden Arbeitstag seinen Feierabend in einem Raum zu verbringen, der mit angenehmer Wärme eines Schwedenofens
erfüllt ist. Ein Schwedenofen wird praktisch immer mit einem Kaminofen gleichgesetzt. Im Prinzip sind beide Typen das gleiche, jedoch gibt es einige Punkte, in denen sich die beiden Typen Ofen unterscheiden. Vor allem werden Schwedenöfen in so großer Vielfalt produziert, dass sich praktisch für jeden Raum, für jede Wohnung ein Schwedenofen finden lässt, der in dieses Ambiente passt.

Dieser Ofen stammt wie die Bezeichnung schon ausdrückt aus dem Norden Europas, wo schon immer eisige Temperaturen herrschten, wo es jeden Winter bekanntlich extrem kalt ist. Um nicht zu erfrieren, mussten die Menschen dort nach einer Lösung suchen, an deren Ende der Schwedenofen stand. Diese Art Ofen heizt sich ungewöhnlich schnell auf und gibt aufgrund seiner Beschaffenheit die entstandene Wärme sofort an die Umgebung ab.

Weiterlesen

Hängegeländer benötigen Stützmauern

Stützmauern aus Holz

Holz wird im Garten, auf dem Grundstück oft als Stützmauer in Form von Schwellen oder Rundhölzern eingesetzt. Allerdings besitzen solche Mauern eine begrenzte Haltbarkeit. Das liegt vor allem daran, dass das Holz der Luft und Erde ausgesetzt ist. Diese Umstände sind hauptsächlich dafür verantwortlich, dass das Holz im Laufe der Zeit zerstört wird. Holzschützende Anstriche sind hierfür kaum nützlich. Nur mit Tiefenimprägnierung vorbehandeltes Holz kann diesem Prozess länger standhalten. Wer also bei Stützmauern auf eine lange Lebensdauer setzt, der sollte Materialien wie Metall oder Stein bevorzugen.

Material und Verwendung

Begonnen hat alles mit alten Bahnschwellen. Das lange Eisenbahndasein im durchlüfteten Schotterbett und eine Tränkung aus Steinkohleteer gewährleisteten eine lange Lebensdauer. Inzwischen sind gesundheitliche Bedenken angebracht. Solche Holzschwellen sollen deshalb in Nähe von Wohnbereichen nicht mehr eingesetzt werden.

Weiterlesen